initiative-urheberrecht konferenz-2018 referenten monika-grütters

Prof. Monika Grütters

MdB (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien

Geboren am 9. Januar 1962 in Münster/Westfalen; ledig

1981
Abitur an der Marienschule Münster, Bischöfliches Mädchengymnasium

1982 bis 1989
Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Politikwissenschaft an den Universitäten Münster und Bonn

1983 bis 1989
Stipendiatin des Instituts für Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung

1990 bis 1992
Öffentlichkeitsarbeit im Museums- und Verlagsbereich

1991 bis 1999
Lehrbeauftragte für Kulturmanagement an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

seit 1999
Honorarprofessorin, Freie Universität Berlin, Institut für Kultur- und Medienmanagement

1992 bis 1995
Pressesprecherin in der Senatsverwaltung für Wissenschaft und Forschung, Berlin

1995 bis 2005
Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin, wissenschafts- und kulturpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Mitglied im Landesvorstand

1995 bis 2006
Unternehmenskommunikation, Kunstsammlung bei der Bankgesellschaft Berlin AG

1998 bis 2013
Vorstand der Stiftung "Brandenburger Tor" der Landesbank Berlin Holding AG seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages

2005 bis 2009
Obfrau in der Arbeitsgruppe für Kultur und Medien der CDU/CSU-Fraktion

2009 bis 2013
Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag, Beisitzerin im Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Mitglied des Ausschusses für Bildung und Forschung, Obfrau im Unterausschuss Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik

2009 bis 2016
Erste stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Berlin

seit 17. Dezember 2013
Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

seit 2. Dezember 2016
Landesvorsitzende der CDU Berlin
 

Foto: Elke Jung-Wolff